Presse

"Torwart nach Skandal-Aussage fristlos gefeuert"
(BILD, Berlin, 02.11.2009)



Diese Sprüche kosten Arek Onyszko (35) den Job!

Der Torwart vom Dänen-Klub FC Midtjylland brachte Skandal-Aussagen über Schwule: „Ich hasse Schwule, das tu ich wirklich.“ Die Quittung bekam der Pole sofort: Die Dänen feuerten ihn fristlos!

Am Montag wurde Onyszkos Buch „Fucking Polak“ über sein Leben veröffentlicht. Darin enthüllte der Pole die schwulenfeindlichen Sprüche. Er findet Homosexuelle „zum Kotzen“. Deshalb warf ihn der Verein sofort raus.

Es ist nicht der erste Ausfall des glatzköpfigen Onyszko. Ein Gericht in Odense verurteilte ihn zu drei Monaten Knast wegen schwerer Misshandlung seiner Ehefrau mit Verletzungsfolge. Sein damaliger Klub Odense BK schmiss ihn deshalb raus.

Im Juli 2009 unterschrieb Onyszko bei Midtjylland. Dort spielte er mit einer elektronischen Fußschelle. Das war die Folge aus seiner Haftstrafe, die zur Bewährung ausgesetzt worden war.

Jetzt braucht er die Fußschelle nicht mehr ...