Presse

"Neuer: "Wer schwul ist, sollte sich outen"
(Berliner Kurier, Berlin, 10.02.2011)


Gewagte Thesen von Deutschlands Nr. 1

München - Schalke-Torhüter Manuel Neuer gewährt einen Blick in sein Innenleben. Deutschlands Nummer 1 spricht in der Illustrierten "Bunte" über Musik, Feldverweise und seine Haltung zur Homosexualität.

Wie sein DFB-Mitspieler Mario Gomez setzt sich Neuer für einen offenen Umgang mit schwulen Kollegen ein und fordert Normalität. "Ja, wer schwul ist, sollte sich outen. Da fällt doch eine Last ab."

Befürchtete Häme von den Rängen vor allem von gegnerischen Fans wiegelt er ab: "Auch die Fans werden sich daran gewöhnen. Wichtig ist doch nur die Leistung."

Die Spannung vor einem Spiel bekämpft der Torhüter mit Musik von AC/DC. "Hardrock ist der Sound von Schalke", sagt der 24-Jährige. "Im Bus hört keiner Lady Gaga. Mit AC/DC kühle ich ab. So riskiere ich auch keine rote Karte. Denn der letzte Mann muss Stärke ausstrahlen."